phpMyAdmin Maximum execution time of 300 seconds exceeded

Ab einer bestimmten Größe Ihrer Datenbank-Sicherung, werden Sie Probleme haben die Sicherung über die grafische Oberfläche des phpMyAdmins auf Ihren Server zu laden, da das standardmäßig konfigurierte Timeout von 300 Sekunden erreicht ist, bevor der Upload vollständig abgeschlossen werden kann. Der Upload schlägt fehl mit der Fehlermeldung:

 

Maximum execution time of 300 seconds exceeded

Um diese Problematik zu lösen, empfiehlt sich der Upload direkt über die Shell. Um eine Datenbank-Sicherung per Shell auf Ihren Plesk Managed-Server zu laden, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Aktivieren Sie unter der jeweiligen Domain den Zugriff auf den Server via SSH per /bin/bash/ (chrooted). Dies erfolgt über die Schaltfläche 'Webhosting-Zugang' im Plesk-Panel.



2. Legen Sie über die Schaltfläche 'Datenbanken' einen Datenbank-Benutzer + Datenbank im Plesk-Panel an und weisen Sie den Benutzer der Datenbank zu.



3. Mit einem SSH-Klient auf den Server verbinden. Dazu bitte den Hostnamen Ihres Managed-Servers (managed.[ihre_serverid].linevast.de), den Benutzernamen des Systembenutzer und das zugehörige Passwort (Beachten: Das Passwort ist bei der Eingabe im SSH-Klient unsichtbar) aus Schritt 1 verwenden. Zur Verbindung per SSH unter Windows empfehlen wir den SSH-Klient Putty. Unter Linux und Mac empfehlen wir das standardmäßig installierte Terminal.

4. Sobald die Verbindung per SSH-Klient auf Ihren Server aufgebaut wurde, können Sie mit dem Import der Datenbank beginnen. Dazu stellen Sie bitte sicher, dass Sie die Datenbank-Sicherung vorher per FTP in das Basisverzeichnis Ihres Systembenutzers geladen haben. Anschließend können Sie einen der folgenden Befehle über die Shell ausführen.

Sollte die Sicherung die Dateiendung .gz haben, verwenden Sie bitte zcat, damit die Sicherung vor dem Import korrekt entpackt wird. Anstelle von 'mysql_benutzername' und 'name_der_datenbank' geben Sie bitte die in Schritt 2 festgelegten Informationen an. Bitte bestätigen Sie den Befehl mit 'Enter' und geben abschließend noch das Passwort des Datenbankbenutzers 'mysql_benutzername' an (Beachten: Das Passwort ist bei der Eingabe unsichtbar).

 

bash-4.2$ zcat name_ihrer_sicherung.dump.gz | mysql -u mysql_benutzername -p name_der_datenbank -h 127.0.0.1

Sollte die Sicherung die Dateiendung .sql haben, können Sie die Datenbank direkt importieren. Anstelle von 'mysql_benutzername' und 'name_der_datenbank' geben Sie bitte die in Schritt 2 festgelegten Informationen an. Bitte bestätigen Sie den Befehl mit 'Enter' und geben abschließend noch das Passwort des Datenbankbenutzers 'mysql_benutzername' an (Beachten: Das Passwort ist bei der Eingabe unsichtbar).

 

bash-4.2$ mysql -u mysql_benutzername -p name_der_datenbank -h 127.0.0.1 < name_ihrer_sicherung.dump.sql






  • 0 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Verwandte Artikel

Domain mit einem Managed-Server verknüpfen

Schritt 1: Domain in Plesk hinzufügen Gehen Sie zu Websites & Domains, klicken Sie auf...

E-Mails werden verzögert zugestellt

Standardmäßig ist bei allen Domains der Greylisting-Spamschutz aktiv. Das Greylisting bietet...

Das E-Mail Programm meldet ein ungültiges SSL-Zertifikat

Wenn Ihr E-Mail-Programm das SSL-Zertifikat des Mailservers bemängelt, wurde in der Regel das...

E-Mails werden nicht zugestellt: User unknown in virtual mailbox table

Symptom Sie versenden eine E-Mail an eine andere Domain, welche sich auf demselben...