Das E-Mail Programm meldet ein ungültiges SSL-Zertifikat

Wenn Ihr E-Mail-Programm das SSL-Zertifikat des Mailservers bemängelt, wurde in der Regel das SSL-Zertifikat nicht dem Mailserver zugewiesen, oder das Zertifikat ist abgelaufen.

Symptome:

Das E-Mail-Programm meldet eine Fehlermeldung wie:

  • Diese Website versucht sich mit ungültigen Informationen zu identifizieren.
  • Serveridentität nicht überprüft werden kann
  • Der Name auf dem Sicherheitszertifikat ist ungültig oder stimmt nicht mit dem Namen der Site überein.

Lösung:

Schritt eins: Überprüfen, ob ein gültiges SSL-Zertifikat installiert ist

Rufen Sie Ihre Webseite per HTTPS (https://ihre-domain.de) auf. Wenn der Browser keine Fehlermeldung zurückgibt, ist ein gültiges SSL-Zertifikat installiert. Sie müssen das SSL-Zertifikat lediglich dem Mailserver zuweisen, um das Problem zu lösen:

  1. Loggen Sie sich in Plesk ein und klicken Sie bei der betroffenen Domain auf den Menüpunkt "E-Mail-Einstellungen".
  2. Wählen Sie beim Punkt "SSL/TLS-Zertifikat für E-Mail" das SSL-Zertifikat für die betroffene Domain aus.
  3. Speichern Sie die Änderung. Die Verbindung sollte nun möglich sein.

 

Schritt zwei: Ein neues SSL-Zertifikat ausstellen

Sollte kein gültiges Zertifikat installiert sein oder Schritt eins das Problem nicht lösen, können Sie das Zertifikat wie folgt neu ausstellen:

  1. Loggen Sie sich in Plesk ein und klicken Sie bei der betroffenen Domain auf den Menüpunkt "SSL/TLS-Zertifikate".
  2. Klicken Sie entweder auf den Button "Kostenlos nutzen", oder auf "Zertifikat erneut ausstellen". Der Button "Kostenlos nutzen" ist nur sichtbar, wenn noch kein SSL-Zertifikat installiert ist.
  3. Aktivieren Sie die Checkbox "Zertifikat der E-Mail-Domain zuweisen". Stellen Sie anschließend das Zertifikat über den Button "Kostenlos nutzen" aus.

 

Schritt drei: Verifizierung der Serveradresse

Sofern die ersten beiden Schritte das Problem nicht lösen, ist vermutlich eine falsche Serveradresse hinterlegt. Prüfen Sie im E-Mail-Programm, ob die Serveradresse auf mail.ihre-domain.de gesetzt ist. Falls Sie eine andere Subdomain als mail.ihre-domain.de nutzen möchten, wiederholen Sie den 2. Schritt und aktivieren Sie die Checkbox "Wildcard-Domain schützen (inklusive www und Webmail)". Dadurch können Subdomains wie mein-mailserver.ihre-domain.de verwendet werden.

Wenn Sie ein Wildcard-Zertifikat erstellen, muss die Domain zwingend die Nameserver des Servers (nsXXX.linevast.com) nutzen, andernfalls kann das SSL-Zertifikat nicht ausgestellt werden. Ihre persönlichen Nameserver finden Sie in der Einrichtungsmail des Servers und in der Produktverwaltung.

 

  • 0 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Verwandte Artikel

Domain mit einem Managed-Server verknüpfen

Schritt 1: Domain in Plesk hinzufügen Gehen Sie zu Websites & Domains, klicken Sie auf...

phpMyAdmin Maximum execution time of 300 seconds exceeded

Ab einer bestimmten Größe Ihrer Datenbank-Sicherung, werden Sie Probleme haben die Sicherung über...

E-Mails werden verzögert zugestellt

Standardmäßig ist bei allen Domains der Greylisting-Spamschutz aktiv. Das Greylisting bietet...

E-Mails werden nicht zugestellt: User unknown in virtual mailbox table

Symptom Sie versenden eine E-Mail an eine andere Domain, welche sich auf demselben...